Informatik 2011
TU Berlin GI
       INFORMATIK 2011 - Informatik schafft Communities  
        41. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik | 4.10 - 7.10.2011 | TU Berlin
        4. Workshop "Deklarative Modellierung und Optimierung mit Constraint-Technologie (MOC 2011)

Informatik 2011

Deklarative Modellierung und effiziente Optimierung 
mit Constraint-Technologie (MOC 2011) 

Neu: Präsentationen vom Workshop verfügbar

Herausforderungen für Simulations- und Optimierungsverfahren bestehen darin, dass zu behandelnde Probleme aufgrund wachsender Größe und steigender Komplexität immer schwerer beherrschbar werden. Desweiteren erfordern viele Anwendungen, dass gute oder gar beste Lösungen innerhalb kürzester Zeit zu finden sind, um beispielsweise Betriebsaufläufe bei Störungen unmittelbar anzupassen und so die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu erhalten. Wünschenswert sind daher interaktive Simulations- und Optimierungssysteme, die deren Nutzer bei ihren operativen aber auch strategischen Entscheidungen, z.B. durch "was-wäre-wenn"-Szenarien oder durch Anbieten von alternativen Lösungen, unterstützen.

Der Workshop adressiert daher die große Bandbreite von Modellierungsmethoden und Lösungsverfahren für Optimierungs- und Simulationsaufgaben sowie  die Realisierung komplexer Anwendungen. Das Interesse des Workshops gilt der Weiterentwicklung und dem Einsatz von Methoden und Verfahren der mathematischen Optimierung (z.B. LP, MIP), des Operations Research, der Künstlichen Intelligenz (insbesondere den vielfältigen Suchverfahren), der Logik (SAT, SMT) und der Constraint-Programmierung sowie deren Kombination. Neue oder alternative Programmier- und Modellierungsaspekte z.B. mittels domänenspezifischer Sprachen oder mit Multiparadigmen-Ansätzen sowie deren Umsetzung und Einsatz sind ebenfalls im Fokus des Workshops.

Der Workshop soll Fachleuten und Anwendern die Möglichkeit zum Austausch von Ideen, Ansätzen, Verfahren und Problemlösungen geben. 

Einreichung von Beiträgen

Einreichungen von Beiträgen zum Workshop sollen sowohl neue oder erweiterte Verfahren, neue oder alternative Methoden als auch innovative Anwendungen adressieren. Insbesondere besteht großes Interesse an der Kombination von Methoden und Techniken aus unterschiedlichen Disziplinen, um die Entwicklung benutzerfreundlicher, effizienter und adaptierbarer Verfahren und von Werkzeugen zur Lösung und Optimierung von Anwendungsproblemen weiter zu fördern. 

Beiträge können unter EasyChair eingereicht werden - genaue Details finden Sie unter "Einreichung von Beiträgen" der Informatik 2011. 

Es wird erwartet, dass sich mindestens einer der Autoren eines angenommenen Beitrags zur Informatik 2011 angemeldet.

Wichtige Termine

Einreichung von Workshop-Beiträgen 20. Mai 2011 (erledigt)
Benachrichtigung über Annahme/Ablehnung 23. Mai 2011 (erledigt)
Einreichung der fertigen Druckvorlagen 01. Juli 2011 (erledigt)
Workshop im Rahmen der Informatik 2011 6. Oktober 2011 (fand statt)

Workshop-Programm - Donnerstag, 6. Oktober 2011

09:00 - 09:10 Walter Hower:
Workshop-Eröffnung
09:10 - 09:50

Walter Weininger und Armin Wolf:
Optimierte Ablaufpläne für Ressourcenverbraucher bei zeitvariablen Ressourcentarifen (PDF vom Vortrag)

09:50 - 10:30

Saskia Sandow: 
Ressourcenplanung unter Nutzung der Java-Constraint-Bibliothek firstCS
(PDF vom Vortrag)

10:30 - 11:00
Kaffeepause

11:00 - 11:40
Christoph Beierle and Gabriele Kern-Isberner:
On the Computation of Ranking Functions for Default Rules
- A Challenge for Constraint Programming

11:40 - 12:20

Steve Dillan, Anna Prenzel and Georg Ringwelski:
Evaluating a Practical Decision Support System from a Usability Perspective
(PDF vom Vortrag)

12:20 - 12:30
Ulrich Geske und Armin Wolf:
Workshop-Abschluss

Organisation

Ulrich Geske, Universität Potsdam, Email: Ulrich[dot]Geske[at]uni-potsdam[dot]de
Armin Wolf, Fraunhofer FIRST, Berlin, Email: Armin[dot]Wolf[at]first[dot]fraunhofer[dot]de

Programmkomitee

Christoph Beierle, FernUni Hagen
Ulrich Geske, Universität Potsdam
Hans-Joachim Goltz, Fraunhofer FIRST, Berlin
Petra Hofstedt, Brandenburgische Technische Universität, Cottbus
Walter Hower, Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Ulrich John, SIR Dr. John UG
Georg Ringwelski, Hochschule Zittau/Görlitz
Dietmar Seipel, Universität Würzburg
Armin Wolf, Fraunhofer FIRST, Berlin